Untersuchung Ihrer Lungen: der Gasaustauschtest

Die Hauptaufgabe der Lungen besteht darin, Sauerstoff in den Blutkreislauf zu leiten und Kohlendioxid zu entfernen. Dies wird als Gasaustausch bezeichnet. Bestimmte Erkrankungen, wie die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) oder die idiopathische Lungenfibrose (IPF), können den Gasaustausch erschweren.

Mithilfe des Gasaustauschtests wird beurteilt, wie gut Ihre Lungen Sauerstoff aus der Atemluft aufnehmen und in Ihren Blutkreislauf leiten. Er kann zur Diagnose und Überwachung einer Reihe verschiedener Lungenerkrankungen eingesetzt werden.

Letztes Update 12/12/2022
This content is available in multiple languages.

Wann werde ich getestet?


Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird Sie zu diesem Test überweisen, wenn er bzw. sie mehr darüber erfahren möchte, wie gut Ihre Lungen funktionieren. Wenn Sie Fragen zu Ihrer Lungengesundheit oder zum Gasaustauschtest haben, sprechen Sie mit einer medizinischen Fachperson.

Was passiert während des Tests?


Bei dem Test atmen Sie eine kleine, aber ungefährliche Menge eines Gases namens Kohlenmonoxid durch ein Mundstück ein und halten 10 Sekunden lang die Luft an, um zu sehen, wie viel davon von Ihren Lungen aufgenommen wird.

  1. Vor dem Test wird Ihnen das medizinische Fachpersonal erklären, was Sie tun müssen und wie Sie in das Mundstück blasen.
  2. Bevor Sie den Test durchführen, werden Sie gebeten, eine Nasenklemme aufzusetzen. So verhindern Sie, dass Luft durch Ihre Nasenlöcher entweicht.
  3. Während des Tests werden Sie zunächst normal in das Mundstück atmen. Anschließend werden Sie gebeten, lange und tief einzuatmen und dann die Luft aus Ihren Lungen zu pressen, indem Sie so lange wie möglich ausatmen.
  4. Wenn Sie keine Luft mehr ausatmen können, werden Sie aufgefordert, nochmals tief einzuatmen, um Ihre Lungen zu füllen. Diesen Atemzug halten Sie 10 Sekunden lang an, lassen ihn dann los und atmen normal weiter.
  5. Nachdem Sie den Test durchgeführt haben, können Sie sich ein paar Minuten lang ausruhen, bevor Sie den gleichen Test noch einmal durchführen, um zu überprüfen, ob die Ergebnisse übereinstimmen.

Was bedeuten die Ergebnisse?


Eine Probe des Gases, das Sie bei Ihrem Test ausgeatmet haben, wird von dem Gerät analysiert. Die Ergebnisse zeigen Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin, wie gut Ihre Lungen Sauerstoff in den Blutkreislauf leiten.

Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin vergleicht Ihre Ergebnisse mit dem, was für eine Person Ihres Alters, Ihrer Größe, Ihres Geschlechts und Ihrer ethnischen Zugehörigkeit als normal angesehen wird.

Was geschieht, wenn die Testergebnisse abnormal aussehen?


Abnormale Ergebnisse deuten darauf hin, dass der Sauerstoff von Ihren Lungen nur schwer in Ihren Blutkreislauf gelangt. Dies könnte auf eine Reihe verschiedener Erkrankungen zurückzuführen sein, darunter idiopathische Lungenfibrose und COPD. Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird sich die Ergebnisse gemeinsam mit Ihnen ansehen, um die Ursache herauszufinden.

Viele Erkrankungen, die unsere Lungen betreffen, werden durch das Rauchen verursacht. Es ist nie zu spät, mit dem Rauchen aufzuhören, und es gibt Unterstützung – fragen Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin, wie er bzw. sie Ihnen helfen kann, mit dem Rauchen aufzuhören. Auf der Website der European Lung Foundation (www.europeanlung.org) finden Sie eine Vielzahl von Informationen über die Vorteile des Rauchstopps, die Sie in verschiedenen Sprachen herunterladen können. Sie könnte somit ein guter Ausgangspunkt sein.

Wenn bei Ihnen bereits eine Lungenerkrankung diagnostiziert wurde, helfen Ihnen die Ergebnisse dabei, herauszufinden, wie Sie am besten damit umgehen und ob weitere Behandlungen erforderlich sind. Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin wird dies mit Ihnen besprechen.

Welche Probleme könnten während des Tests auftreten?


Es sind keine Risiken bekannt, die mit dem Gasaustauschtest verbunden sind, aber es kann sein, dass Sie sich danach müde fühlen – insbesondere, wenn Sie eine Lungenerkrankung haben. Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, was Sie erwartet, bevor Sie zum Test gehen. Sehen Sie sich dazu unsere Demonstrationsvideo zum Gasaustauschtest unten oder unter www.youtube.com/watch?v=5eET_dRV284&t=4s an. Wenn Sie wissen, was Sie erwartet, können Sie Zeit und Energie sparen.

Zwischen den Tests haben Sie Zeit, sich zu erholen, um sicherzustellen, dass Sie nicht zu müde werden.  Wenn Sie sich müde oder benommen fühlen, bitten Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin um ein paar Minuten Erholungszeit, bevor Sie den Test wiederholen.

Bei manchen Menschen ruft der Test einen Hustenreiz hervor. Versuchen Sie in diesem Fall, Ihre Brust freizubekommen, bevor Sie es erneut versuchen.

Werde ich weitere Tests benötigen?


Sie werden möglicherweise gebeten, den Gasaustauschtest zu verschiedenen Zeitpunkten zu wiederholen, um zu ermitteln, was für Sie ein normales Ergebnis ist, und um Ihre Erkrankung zu überwachen.

Wenn Ihre Ergebnisse darauf hindeuten, dass Sie eine Lungenerkrankung haben könnten, wird Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin Sie möglicherweise zu weiteren Tests überweisen, damit er bzw. sie eine Diagnose stellen kann.

Video zum Gasaustauschtest


Registrieren sie sich für unseren Newsletter